Das Doppelkinn: Zwei einfache Methoden, um es loszuwerden

13. November 2018

von uniqaesthetics in Allgemein

Doppelkinn

Das Gesicht hat großen Einfluss auf das optische Gesamtbild eines Menschen. Bei jeder Begegnung wandert unser Blick meist von den Schultern zu den Augen – vor allem aus diesem Grund kann die Form des Kinns sich maßgeblich auf die Attraktivität auswirken. Dabei lässt ein Doppelkinn das Gesicht voller wirken, es verkürzt den Hals und schummelt optisch das ein oder andere Kilo hinzu. Deshalb wird ein Doppelkinn insbesondere vom Träger selbst als sehr unangenehm empfunden.

In der Regel wird die Wulst zwischen Kinn und Hals mit Übergewicht oder mit dem fortscheitenden Alter assoziiert. Aber auch schlanke und junge Menschen können unter verschwimmenden Gesichtszügen durch das Doppelkinn leiden. Es lässt sich nur schwer verstecken oder kaschieren, allerdings gibt es neben gesunder Ernährung und speziellen Trainings auch Behandlungsmethoden, die der Fettablagerung am Hals entgegenwirken und sie verschwinden lassen.

Wie entsteht ein Doppelkinn?

In medizinischer Fachsprache submentales Fett genannt, entsteht das Doppelkinn durch kleine Fettpolster, die sich am Hals ablagern – oft bedingt durch die falsche Ernährung und zu wenig Bewegung. Aber auch die genetische Veranlagung kann unweigerlich ein Doppelkinn hervorrufen. Es können also auch schlanke oder sportliche Menschen zum Träger der kleinen Halsfalte werden. In solch einem Fall handelt es sich weniger um eine Fettansammlung sondern vielmehr um überschüssiges Hautgewebe.

Vor allem bei Menschen im fortschreitenden Alter kann das auftreten: Mit den Jahren lässt die Spannkraft der Haut nach, da der Körper weniger Kollagen bildet, welches für ein gesundes Bindegewebe und ein straffes Hautbild sorgt. Lagert sich im Alter nun vermehrt Fett unter dem Kinn ab, gibt die erschlaffte Haut schnell nach und das typische Doppelkinn entsteht.

Letztlich ist es aber doch das Übergewicht, das in 90% aller Fälle die Hauptursache des Doppelkinns bildet. Am Kinn bildet sich dann nach und nach die Speckfalte. Da sich die Haut dadurch dehnt und sich als Resultat auch mehr Hautgewebe bildet, zeichnet sich das Doppelkinn immer stärker ab. Meist wird es auch von einem kräftigen Hals und einem runden Gesicht begleitet.

Übrigens: Viele Übergewichtige berichteten, dass sich die Speckfalte zwischen Hals und Kinn auch nach der Diät noch hartnäckig hält. Auch nach der Gewichtsabnahme kann sich die Haut unter dem Kinn nach der Gewichtsabnahme nicht mehr vollständig zurückbilden.

Wie kann das Doppelkinn entfernt werden?

Dank moderner ästhetischer Chirurgie und neuen minimal invasiven Behandlungsmethoden kann das Doppelkinn effektiv entfernt werden.

  1.  Beim CoolSculpting®, auch Kryolipolyse genannt, wird überschüssiges Fettgewebe durch eine gezielte Unterkühlung zerstört. Anders als bei der konventionellen Fettabsaugung handelt es sich bei der neuartigen Kryolipolyse um eine nicht-invasive Behandlung, die also ganz ohne Skalpell, Pumpe oder Narben auskommt. Mittels Sensoren kühlt das Gerät die Haut konstant auf plus vier Grad Celsius herunter, was den Tod der Zellen bedeutet, aber gleichzeitig keine Kälteverbrennungen verursacht. Dabei bestimmt die zu behandelnde Zone auch die Behandlungsdauer: Zwischen 35 Minuten und einer Stunde laufen die Kühlmodule am Körper. Dank verschiedener Applikator-Größen kann jede Art Fettpolster optimal behandelt werden – auch das lästige Doppelkinn.
  2. Eine weitere Behandlungsmethode, mit der das Doppelkinn in Zukunft der Vergangenheit angehört, ist die Fett-weg-Spritze, auch bekannt als Lipolysis. Die Spritze ist eine extrem schnelle und nachhaltige Methode, um das Doppelkinn langfristig zu entfernen. Die in die Problemregion injizierten Wirkstoffe Phosphatidylcholin (aus Sojabohnen gewonnen) und Desoxycholsäure regen den menschlichen Organismus dazu an, das überschüssige Fett über die Leber und das Lymphsystem abzubauen. Nachdem sich das Volumen des Fettgewebes durch die Wirkstoffe reduziert hat, kann sich die Haut auf natürliche Weise wieder zurückbilden. Nach zwei bis drei Anwendungen sehen die Konturen des Kinns deutlich definierter aus und das optische Gesamtbild scheint schlanker.

Sowohl das CoolSculpting® als auch die Fett-weg-Spritze können das Doppelkinn schnell und mit minimal operativem Aufwand entfernen.

In einem unverbindlichen Beratungsgespräch können wir die richtige Methode für sie aussuchen und die Behandlung auf ihre Problemzone sowie ihre Bedürfnisse anpassen.

Hier finden Sie mehr zum Thema Fett Weg Spritze und zur Kryolipolyse.