EVRF®: Entfernung von Besenreisern und kleinen Äderchen im Gesicht – weil schöne Haut gezeigt werden muss!

9. November 2018

von uniqaesthetics in Allgemein

evrf

Eine schöne Haut wünscht sich fast jeder – straff, ebenmäßig und makellos soll sie sein. Kleine Makel wie Krampfadern, Dehnungsstreifen oder Besenreiser zerstören das Gesamtbild und kratzen schnell am Selbstbewusstsein. Strumpfhosen und Make-up sollen im Alltag die Problemstellen verdecken, in unkaschierter Form aber können kleine Makel zu Unsicherheit und Verlegenheit führen. Aber warum wollen Sie sich damit zufrieden geben?

Mit einer Weltneuheit aus Belgien können solche Probleme endlich der Vergangenheit angehören!

EVRF® steht für endovenöse Radiofrequenz-Therapie und lässt durch Hitze die Proteine den Venen gerinnen. Bei der minimal invasiven Behandlungsmethode werden kleine Nadeln oder Katheter in das Gefäß eingeführt. Der Temperaturanstieg wird erreicht, indem Hochfrequenzimpulse in die betroffenen Venen abgegeben werden. Dafür arbeiten wir mit dem EVRF-Generator der belgischen Firma fcare systems.

Die elektrischen Impulse erhitzen das Behandlungsareal, das in den Venen befindliche Wasser verdampft und die gerinnungsfähigen Bestandteile des Gewebes flocken aus. Während des Vorgangs schrumpft das Gewebe also sehr stark – vergleichbar mit einem Stück Fleisch in einer heißen Pfanne.

In der Chirurgie wird diese Methodik, die sogenannte Koagulation, zur bewussten Blutstillung während einer Operation genutzt – denn durch die Gerinnung des Gewebes schrumpfen auch die beschädigten Blutgefäße, die sich nach außen deutlich als Besenreiser oder kleine Äderchen im Gesicht abzeichnen. Durch die blitzartige Verkleinerung der Blutgefäße werden auch die beschädigten Stellen geschlossen und die Blutung dauerhaft gestillt.

Die Stromimpulse werden die betroffenen Venen also nicht nur verkleinern, sondern auch den Blutfluss endgültig stillen. Da bei der EVRF® ausschließlich mit isolierten Nadeln und Kathetern gearbeitet ist, ist der Effekt sehr lokal und verursacht am umliegenden Gewebe nur minimale Schäden.

Die Behandlung mit der EVRF® ist minimal invasiv, es kommen keine Skalpelle oder Scheren zum Einsatz. Dadurch halten sich die Nebenwirkungen deutlich gering – nach der Behandlung können die meisten alltäglichen Aktivitäten wieder aufgenommen werden.

Da jedes Gefäß unterschiedliche Gewebeeigenschaften mit sich bringt, nutzen wir mit dem EVRF-Generator der Firma fcare systems Nadeln in unterschiedlichen Stärken zum Verschluss von Besenreisern oder feinen Äderchen im Gesicht. Auch eine Kupferrose können wir mit der Behandlungsform entfernen.

Selbstverständlich bieten wir zur Beseitigung dieser äußerlichen Makel auch alle klassischen Behandlungsverfahren an. Aber die EVRF® bietet im Vergleich zum herkömmlichen Schnitt mit dem Skalpell auch Vorteile wie die dauerhafte Verhinderung der Blutung und eine mechanische Gewebeschonung.

Hier finden Sie noch einmal alle Vorteile der EVRF® im Überblick:

  • EVRF® ist eine minimal invasive Behandlungsmethode
  • Sie ist ganzjährig anwendbar
  • Die Behandlung eignet sich für alle Hauttypen
  • Es gibt kaum Nebenwirkungen
  • Der Patient kann nach der Behandlung auf Strümpfe verzichten
  • Sofortige Aufnahme der alltäglichen Aktivitäten ist möglich

Die EVRF® beseitigt unschöne und störende Makel auf der Gesichtshaut oder an den Beinen. Lassen Sie sich bei einem unverbindlichen Termin von uns beraten – warum sollten Sie sich von kleinen Problemstellen im Alltag aufhalten lassen? Schöne Haut darf gezeigt werden!

Hier finden Sie mehr zum Thema Rosacea Behandlung und zur Besenreiser entfernen.