Fettreduktion im Vergleich: CoolSculpting® oder WAL?

6. September 2019

von uniqaesthetics in Allgemein

Ein schlanker, straffer Körper ist das Schönheitsziel fast jedes Menschen. Doch selbst bei Sport und gesunder Ernährung will manches hartnäckige Fettdepot einfach nicht verschwinden. Die ästhetische Chirurgie kann Abhilfe schaffen – die Möglichkeiten sind beinahe endlos. Dennoch hat sich in der Vergangenheit der klassische operative Eingriff der Fettabsaugung gegenüber vielen Behandlungsmethoden durchgesetzt. Doch auch schonende, nicht-invasive Methoden gewinnen immer mehr an Beliebtheit.

Allerdings lässt sich ein invasiver Eingriff nicht immer vermeiden – beispielsweise bei großflächigen Fettansammlungen. Auch die klassische operative Fettabsaugung (Liposuktion) hat ihre Vorteile vorzuweisen. Doch wie funktionieren die einzelnen Verfahren und wann ist welche Methode besser geeignet?

CoolSculpting® – Fett weg durch Kälte

Das CoolSculpting®, auch Kryolipolyse genannt, ist ein neuartiges Verfahren zur Reduktion der Fettzellen mittels Kälte. Dieser Behandlung liegt die Methodik zu Grunde, dass die Membranen der Fettzellen gefroren werden und anschließend aufbrechen – somit kann das gespeicherte Fett entweichen und vom Körper ausgeschieden werden. Die gesamte Fettzelle wird durch den natürlichen Stoffwechsel nach und nach abgebaut. Je nach Körperregion dauert die Anwendung zwischen 15 und 60 Minuten. Erste Ergebnisse sind in der Regel in bis zu zehn Wochen sichtbar – und das ganz ohne Sport!

Das CoolSculpting® kommt vollständig ohne Skalpell aus, einziges Behandlungsinstrument sind verschiedene Aufsätze, deren Saugnäpfe sich an die jeweilige Körperregion anpassen und diese herunterkühlen. Die Methode ist vor allem deshalb so beliebt, da sie ohne den klassischen OP-Charakter stattfinden kann. CoolSculpting® macht sich die Kälteempfindlichkeit der körpereigenen Fettzellen zunutze.

Doch auch hier gibt es gewissen Einschränkungen: Das CoolSculpting® ist zwar ideal, um kleine Fettdepots oder unerwünschte Pölsterchen loszuwerden – bei großflächigen Arealen sollte allerdings auf die Liposuktion zurückgegriffen werden.

Wasserstrahl-assistierte Liposuktion – WAL-Methode

Unter dem geläufigen Begriff der Fettabsaugung versteht man die Wässerung des Fettgewebes mit einer Kochsalzlösung und der abschließenden Absaugung der Gewebeflüssigkeit mittels kleiner Kanülen. Die bei UNIQAESTHETICS® angebotene neuartige Wasserstrahl-assistierte Liposuktion – auch WAL genannt – ist ein empfehlenswertes und schonenendes Verfahren, bei der Flüssigkeit schubweise zum Lösen des Fettgewebes unter hohem Druck eingespritzt und direkt wieder abgesaugt wird. Dieses sehr exakte und genaue Verfahren ist fürjede Art von Fettpolsterund für jede Region, unabhängig von der Größe, geeignet.Heutzutage ist keine Vollnarkose mehr nötig, die Eingriffe können in örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Dauerhafte Ergebnisse zeigen sich sofort.

Welche Risiken und Ausfallzeiten gibt es?

Die Kälte der Kryolipolyse kann für manche Patienten aus unangenehm empfunden werden, schmerzhaft ist sie aber nicht. Der Vorteil beim CoolSculpting® besteht darin, dass der Patient im Anschluss seinen gewohnten Alltagstätigkeiten nachgehen kann ohne lange Ausfallzeiten berücksichtigen zu müssen. Lediglich minimale Nebenwirkungen wie Blutergüsse, Rötungen oder Schwellungen können kurzfristig auftreten, verschwinden jedoch innerhalb weniger Tage wieder.

Bei der wasserstrahl-assistierten Fettabsaugung ist zu beachten, dass es sich um einen chirurgischen Eingriff handelt,  der eine minimal längere Ausfallzeit mit sich bringt. Durch die eingespritzte Kochsalzlösung kann es an manchen Stellen zu leichten Spannungsschmerzen kommen, bei richtiger Durchführung ist die WAL-Methode selbst aber schmerz- und auch risikoarm. Der Patient sollte im Anschluss bis zu vier Tagen Ausfallzeit einkalkulieren.

Die beiden Behandlungsmöglichkeiten unterscheiden sich in ihrem Anwendungsbereich: CoolSculpting® ist geeignet für aktive Menschen mit Problemzonen, die auch durch regelmäßigen Sport nicht verschwinden wollen. Bei allen anderen Depots kann die WAL-Methode zum Einsatz kommen. Sie ist für eine deutliche Gewichts- und Umfangreduktion vorgesehen und führt in jeder Körperregion zu sichtbaren Erfolgen. Ein weiterer Vorteil: Das abgesaugte Fettgewebe eignet sich bestens für einen Eigenfett-Transfer (Lipofilling) für eine Aufspritzung von Gesichtsfalten, Brust oder Po.

Sobald eine von beiden Behandlungen in Betracht gezogen wird, sollte das Gespräch mit dem Facharzt gesucht werden. Wir bei UNIQAESTHETICS® können die Ziele realistisch betrachten, eventuelle Risiken abschätzen und anschließend die geeignete Behandlungsmethode zielführend auswählen. Trotz innovativer Techniken ist es die Aufgabe des behandelnden Arztes, das beste Verfahren für den individuellen Körper zu empfehlen. Eine ausführliche Beratung ist demnach entscheidend. Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin zu den Themen CoolSculpting® oder Wasserstrahl-assistierte Fettabsaugung WAL.

 

Am 19. Oktober 2019 bei uns: Das CoolEvent!

Sprechen Sie in entspannter Atmosphäre mit den Fachärzten von UNIQAESTHETICS® und den Trainern von TerraSports Unna. Tauschen Sie Erfahrungen aus und erleben Sie live, was moderne ästhetische Medizin alles leisten kann.

Wir bitten um vorherige Anmeldung bis zum 5. Oktober 2019 unter info@uniqaesthetics.de