Klitorismantelstraffung

Klitorismantelstraffung

Klitorismantelstraffung

Klein wie eine Perle und äußerst empfindlich: die Klitoris. Hier laufen tausende Nervenenden zusammen und sorgen dadurch für ein intensives sexuelles Lustempfinden. Zum Schutz vor Reizungen und Verletzungen ist diese kleine hochsensible Perle eingehüllt in die Klitorisvorhaut, auch als Klitorismantel bezeichnet.

Allerdings kann es durch Ereignisse wie Entbindungen, ein hormonelles Ungleichgewicht oder durch eine erbliche Veranlagung zu einer sichtbaren Vergrößerung des Klitorismantels oder zu vergrößerten Schamlippen kommen. Solche ästhetisch als unschön empfundene Veränderungen wirken sich auf die betroffenen Frauen nicht nur emotional sehr belastend aus. Sie können unter Umständen auch funktionelle Beschwerden verursachen wie zum Beispiel Schmerzen beim Sport, Schmerzen beim Sex oder Einschränkung der sexuellen Stimulierbarkeit.

Eine sichere Lösung für dieses Problem bietet die Klitorismantelstraffung. Wie es der Name bereits andeutet, wird hierbei der Klitorismantel in einem schonenden Verfahren zur Seite und in Richtung Körpermitte straffgezogen. Das führt im Ergebnis zu einem harmonischen ästhetischen Erscheinungsbild und gibt der Patientin ein neues Wohlgefühl zurück.

Wie läuft das ab?

Eine Klitorismantelstraffung wird in Vollnarkose durchgeführt und dauert etwa eine halbe Stunde. Als Patient bekommen Sie von dem Eingriff selbst nichts mit.

Um die Schnittführung zu kennzeichnen, wird in einem ersten Schritt die überschüssige Haut vermessen. Wenn die Schnittführung markiert ist, wird der Klitorismantel mittels einer narbenschonenden Technik von überschüssigem Gewebe befreit und hinterher mit feinsten Nähten verschlossen. Die Naht erstreckt sich über die Schamlippenfalten und ist im Anschluss an die Wundheilung fast gar nicht zu erkennen. Durch den Einsatz resorbierbarer Fäden, die sich innerhalb von circa drei Wochen von allein auflösen, erübrigt sich zudem das Ziehen von Fäden.

Im Regelfall können Sie ein bis zwei Stunden nach der Operation wieder aufstehen und von einer Begleitperson aus der Klinik abgeholt werden.

Wie geht’s weiter?

Um den Heilungsprozess zu unterstützen, sollten Sie sich in den ersten Tagen nach der Klitorismantelstraffung in jedem Fall die nötige Erholung gönnen. Insbesondere empfiehlt es sich, drei Wochen lang auf die Verwendung von Tampons und vier Wochen lang auf Sport, schwere körperliche Arbeiten sowie auf Sexualverkehr zu verzichten, damit der Intimbereich nicht unnötig gereizt wird.

Mit welchen Komplikationen muss ich rechnen?

Nach einer Klitorismantelstraffung kann es zu einer Schwellung und leichten Blutergüssen im Operationsgebiet kommen. Beide dauern in der Regel allerdings nur wenige Tage an. Etwa drei Wochen später ist dann ein Großteil der sonstigen Schwellungen ebenfalls verschwunden. Die noch verbliebenen, minimalen Schwellungen sind dann spätestens nach drei Monaten nicht mehr zu sehen.

Allgemein werden aus den Narben im Verlauf des Heilungsprozesses feine, kaum noch wahrnehmbare Linien. Bedingt durch die Tatsache, dass die Haut im Schamlippenbereich so gut wie keiner Spannung und dadurch die Wunde auch keinen ziehenden Kräften ausgesetzt ist, bleiben bei solchen Eingriffen naturgemäß keine wulstigen roten Narben zurück. Damit die Narbe schon nach kurzer Zeit flach wird und verblasst, empfiehlt es sich, sie etwa 14 Tage nach dem Eingriff leicht mit den Fingerspitzen zu drücken.

Wir schützen Ihre Intimsphäre

Wenn es um den intimsten Bereich Ihres Körpers geht, sollten Sie nichts dem Zufall überlassen. Die Experten von UNIQAESTHETICS® verfügen über fundierte Erfahrung und umfangreiche Sachkenntnis auf dem Gebiet der Intimchirurgie. Mit einer qualifiziert durchgeführten Klitorismantelstraffung – zum Beispiel auch in Kombination mit einer G-Punkt-Aufspritzung – stellen wir bei unseren Patientinnen ein verbessertes Körpergefühl her, erhöhen dadurch ihr Selbstbewusstsein und ermöglichen ihnen zudem die Rückkehr in ein lustbetontes, unbeschwertes Sexualleben. Das ästhetische Gesamtbild im Intimbereich runden wir auf Wunsch durch die Labioplastik ab.

Wichtige Informationen

2 Stunden

Vollnarkose

Beratung/ Aufklärung, Behandlung, Kontrollen

7- 10 Tage arbeitsunfähig

14 Tage keinen Sport

7 - 10 Tage gesellschaftsunfähig